Angebote zu "Durch" (44 Treffer)

Kategorien

Shops

Dudel, Alix: Darf Ich Mal Durch
21,49 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 26.01.2018, Medium: Audio-CD, Titel: Darf Ich Mal Durch, Komponist: Dudel, Alix, Verlag: da music / Deutsche Austrophon GmbH & Co. KG / Diepholz, Rubrik: Video, Gewicht: 73 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 07.04.2020
Zum Angebot
Diepholz
20,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Diepholz entstand im Hochmittelalter in Anlehnung an die Burg der Edelherren zu Diepholz. Im Jahre 1380 verlieh Edelherr Johann der Ansiedlung das Osnabrücker Stadtrecht. Diepholz blieb auch nach dem Aussterben des Grafenhauses im Jahre 1585 Verwaltungssitz. Hier haben Amtsgericht und Zentrum des Landkreises Diepholz ihre historischen Wurzeln. Die Gebietsreform von 1972 erweiterte die Stadt um die bisher selbstständigen Gemeinden Sankt Hülfe, Heede und Aschen. Der bis dahin einem Hausvogt unterstellte, landwirtschaftlich geprägte Willenberg war bereits 1834 ein Teil der Stadt geworden. Wilfried Gerke zeigt in diesem liebevoll zusammengestellten Bildband auf über 200 Fotografien und Ansichtskarten das Stadtbild von Diepholz und das Leben in der früheren Ackerbürgerstadt bis etwa 1980. Die zumeist unveröffentlichten Fotos aus dem Stadtarchiv, zahlreichen privaten und Gerkes eigener Sammlung dokumentieren den Alltag im Stadtkern und in den Ortsteilen, das schulische Leben sowie Einzelheiten von der Schlossinsel. Außerdem finden sich zahlreiche Ereignisse aus der Diepholzer Geschichte wieder. Dieser Bildband lädt zu Streifzügen durch die Vergangenheit der kleinen Kreisstadt zwischen Moor und Wiesen ein. Alteingesessene erinnern sich und Zugezogene blicken in eine ihnen bislang unbekannte oder nur wenig vertraute Umwelt.

Anbieter: buecher
Stand: 07.04.2020
Zum Angebot
Diepholz
19,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Diepholz entstand im Hochmittelalter in Anlehnung an die Burg der Edelherren zu Diepholz. Im Jahre 1380 verlieh Edelherr Johann der Ansiedlung das Osnabrücker Stadtrecht. Diepholz blieb auch nach dem Aussterben des Grafenhauses im Jahre 1585 Verwaltungssitz. Hier haben Amtsgericht und Zentrum des Landkreises Diepholz ihre historischen Wurzeln. Die Gebietsreform von 1972 erweiterte die Stadt um die bisher selbstständigen Gemeinden Sankt Hülfe, Heede und Aschen. Der bis dahin einem Hausvogt unterstellte, landwirtschaftlich geprägte Willenberg war bereits 1834 ein Teil der Stadt geworden. Wilfried Gerke zeigt in diesem liebevoll zusammengestellten Bildband auf über 200 Fotografien und Ansichtskarten das Stadtbild von Diepholz und das Leben in der früheren Ackerbürgerstadt bis etwa 1980. Die zumeist unveröffentlichten Fotos aus dem Stadtarchiv, zahlreichen privaten und Gerkes eigener Sammlung dokumentieren den Alltag im Stadtkern und in den Ortsteilen, das schulische Leben sowie Einzelheiten von der Schlossinsel. Außerdem finden sich zahlreiche Ereignisse aus der Diepholzer Geschichte wieder. Dieser Bildband lädt zu Streifzügen durch die Vergangenheit der kleinen Kreisstadt zwischen Moor und Wiesen ein. Alteingesessene erinnern sich und Zugezogene blicken in eine ihnen bislang unbekannte oder nur wenig vertraute Umwelt.

Anbieter: buecher
Stand: 07.04.2020
Zum Angebot
Diepholz - eine Kreisstadt im Wandel der Zeiten
20,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Bürgermeister Dr. Thomas Schulze schrieb in seinem Grußwort: ''Wir sind Diepholz' – das ist das Motto der Gegenwart in der Stadt Diepholz. Damit man weiß, wer und was 'Wir' sind, muss man sich und seine Geschichte aber erstmal kennen lernen.' Die Gelegenheit dazu möchte Ihnen das vorliegende Buch geben.Wilfried Gerke, der bekannte Autor historischer Schriften über unsere Region, hat in diesem Werk erstmals die gesamte Geschichte der Stadt Diepholz von der Gründung durch das spätere Grafengeschlecht bis in die Gegenwart geschildert. Auch wenn die Herrschaft der Grafen bereits im Jahre 1585 endete, haben sich die Bewohner doch stets ein Bewusstsein dafür bewahrt, dass ihr Ort von alters her ein Verwaltungssitz für das Umland war, und Diepholz damit bis heute den Kreissitz erhalten können.Der Autor berichtet anschaulich, welch schwere Zeiten die Stadt und ihre Bewohner durchleben mussten. Die Schilderungen berechtigen aber auch zum Stolz auf das Erreichte.Ganz besonders stark hat sich das Stadtbild nach dem 2. Weltkrieg verändert, was sehr deutlich wird durch den Vergleich der historischen Aufnahmen mit den Bildern der jüngsten Vergangenheit. Auch die zahlreichen Luftbilder, die Peter Merk beigesteuert hat, gewähren einen reizvollen Blick auf unser kleines Städtchen. Dabei springen besonders die Veränderungen ins Auge, die erst kürzlich stattgefunden haben (Bremer Eck, Bahnhofstunnel, Graf-Friedrich-Schule und Mediothek).

Anbieter: Dodax
Stand: 07.04.2020
Zum Angebot
... und wenn ich _anders wäre?
11,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Einige Tage vor den Sommerferien schrieben 50 Schülerinnen der Liebfrauenschule in Vechta unter Anleitung der jungen Lyrikerin Rieke Siemon aus Diepholz, die als ehemalige Schülerin der Liebfrauenschule in Vechta auch Herausgeberin des Buches ist, einen ganzen Tag im Museum im Zeughaus. Erfahrungen im Schreiben eigener Texte sammeln, seine eigene Sprache entdecken,, sich mit der Frage auseindersetzen, was wäre, wenn ich anders wäre, das war das erklärte Ziel des Projekts in Zusammenarbeit mit dem Geest-Verlag. Und die Schülerinnen schrieben Text um Text an den insgesamt acht Schreibstationen, die es an diesem Tag im Museum im Zeughaus gab, lasen sich ihre Texte vor und sprachen darüber. Aus diesen Texten wählte die Herausgeberin in den Ferien nun die wichtigsten Beiträge aus. Herausgekommen ist ein wundervolles Buch, das Gefühle, Denkweisen, Hoffnungen und Wünsche der jungen Autorinnen zeigt. Nur ein kleines Textbeispiel:"Gefangen in ihrem Kopf.Verschwunden in ihren Gefühlen.Gedanken kreisen.Schützende, doch zugleich trennende Mauern.Nach außen kalt, nach innen leer. Gefühle gibt es nicht mehr.Ihr einziger Wunsch war es, frei zu sein.Sie hat Probleme, zum Leben zu groß, zum Sterben zu klein.Sie ist kaputt, niemals frei.Sie schließt sich in sich selber ein. "Am Dienstag, dem 9. August um 19.00 Uhr gibt es nun die Premiere des Buches im Museum im Zeughaus in Vechta . Die Texte werden natürlich von den Autorinnen vorgetragen. Die msuikalische Begleitung der Veranstaltung erfolgt durch Annie Bloch und ihre Songs.Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei. Wegen der begrenzten Platzkapazitäten wird rechtzeitiges Erscheinen empfohlen.

Anbieter: Dodax
Stand: 07.04.2020
Zum Angebot
Marktversagen infolge von externen Effekten
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich VWL - Makroökonomie, allgemein, Note: 2,7, Private Fachhochschule für Wirtschaft und Technik Vechta-Diepholz-Oldenburg, Abt. Vechta, 14 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: "Es wird zu wenig gespart und investiert und für den Umweltschutz getan, die Bodenschätze werden zu schnell - ohne Rücksicht auf zukünftige Generationen - ausgebeutet. Daher ist es eindeutige Pflicht einer Regierung, die Treuhänder sowohl der ungeborenen Generationen als auch der gegenwärtigen Bürger ist, die erschöpfbaren, natürlichen Ressourcen eines Landes zu überwachen und sie - falls erforderlich durch Gesetz - vor überstürzter, rücksichtsloser Ausbeutung zu schützen."Diese, von dem Nationalökonom Arthur Cecil Pigou, im Jahre 1920 getroffene Aussage ist auch heute noch für die gesamte Volkswirtschaft von zentraler Bedeutung.Insbesondere beim Schutz des Klimas oder der Umwelt muss der Staat nachhelfen. "Hier versagen die Märkte immer wieder, weil die Verschmutzung der Umwelt oder der Ausstoß klimaverändernder Gase die Verursacher nichts kostet."In diesem Kontext stellt sich die Frage, was unter einem Markt zu verstehen ist und wie der Preis eines Gutes zustande kommt.Die Produktion oder der Konsum eines Gutes belastet unbeteiligte Dritte. Das Problem besteht jedoch darin, dass der "Verbrauch" der Natur oder der Schaden für das Klima nicht in die Kosten der Produktion einfließen. Daher gibt es für die Verursacher auch keinen wirtschaftlichen Anreiz, nach neuen Verfahren zu suchen, die weniger belastend sind.In solchen Fällen können Märkte zumeist erst dann etwas beitragen, wenn der Staat nachhilft. Dafür steht der Politik eine Vielzahl von Instrumenten zur Verfügung. Hier besteht das Problem, zu entscheiden, welches Instrument am besten geeignet ist, um etwas gegen die unerwünschten Folgen der Klima- oder Umweltbelastung zu unternehmen.

Anbieter: Dodax
Stand: 07.04.2020
Zum Angebot
Unterwegs auf alten Spuren, m. 1 Karte
24,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Auch wenn heute kaum noch etwas auf eine der ältesten norddeutschen Hauptstraßen hindeutet, ist die Bedeutung des Folcwechs für die kulturelle und historische Entwicklung des norddeutschen Raumes kaum zu überschätzen. Unzählige Händler, Armeen, Migranten und Reisegesellschaften traten auf dem unbefestigten Folcwech ihre Reise nach Osten oder Westen an - und das bereits seit der Bronzezeit. Trotz seines großen Einflusses und der regen Nutzung gibt es nur dort, wo massive Römerstraßen verliefen und wo sich Wege an Engstellen vereinten, sichere Hinweise auf die Altstraße.Elfriede Hornecker untersucht, ausgehend von der historischen Sammlung von Willi Schreiber, eine Trasse zwischen Wildeshausen und Goldenstedt, die sich durch die heutigen Landkreise Vechta und Diepholz bis Nienburg erstreckt. In diesem Bereich wird der Folcwech vermutet und teilweise sicher nachgewiesen. Zur Illustration werden zahlreiche archäologische Funde präsentiert und ihre Bedeutung für die Forschung erläutert. Anschaulich erklärt Hornecker die Bedeutung und Nutzung des Folcwechs seit der Bronzezeit und nutzt kurze Exkurse, um das Leben und die Kultur der einzelnen Epochen und Regionen zu beschreiben.

Anbieter: Dodax
Stand: 07.04.2020
Zum Angebot
Die Soziale Marktwirtschaft
21,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich BWL - Wirtschaftspolitik, Note: 1,7, Private Fachhochschule für Wirtschaft und Technik Vechta-Diepholz-Oldenburg; Abt. Vechta, 11 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Auch wenn das Schlagwort Soziale Marktwirtschaft in Anbetracht der derzeitigen starken volkswirtschaftlichen Probleme in den Hintergrund rückte, so ist es dennoch eins der bekanntesten Markenzeichen Deutschlands. Weiterhin ist es ein Begriff der für den wirtschaftlichen Erfolg unseres Landes vor dem Hintergrund der am 8. Mai 1945 stattgefundenen Kapitulation zurückzuführen ist und der dadurch resultierende Zusammenbruch des dritten Reichs. Während des Krieges hatten sich die Menschen auf die Kampfmittelproduktion beschränkt und die Herstellung von Lebensmitteln stark zurückgestellt. Als Folge dessen musste die gesamte Gesellschaft in Deutschland von Krieg auf Frieden umgestellt werden, ausserdem wurden mehrere Millionen Wohnungen zerstört, wobei dieses Problem durch die Vertriebenen aus dem Osten zusätzlich verstärkt wurde. Nach Erhard ist die Marktwirtschaft die Wirtschaftsordnung, die ein Maximum an Produktivität, Wohlstandsvermehrung und persönlicher Freiheit verbindet. Selbstverantwortung, Freiheit und persönliche Initiative bei der Berufswahl, Erwerbstätigkeit und Konsum, die jedem als Produzenten und als Verbraucher die Wahrnehmung der wirtschaftlichen Chancen eröffnen, sind die Antriebskräfte, die in der Marktwirtschaft zu einem Höchstmass an Produktion und einer Steigerung des Wohlstands der kompletten Bevölkerung führen. Die vorliegende Arbeit im Fach Wirtschaftspolitik bezieht sich auf die soziale Marktwirtschaft vor dem Hintergrund der desolaten wirtschaftlichen Lage in Deutschland 1945. Sie hat zum Ziel die tatsächliche ideale Konzeption der Sozialen Marktwirtschaft in der Bundesrepublik Deutschland aufzuzeigen. Ausserdem soll diskutiert werden, warum sie sich als ein trag

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 07.04.2020
Zum Angebot
... und wenn ich _anders wäre?
14,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Einige Tage vor den Sommerferien schrieben 50 Schülerinnen der Liebfrauenschule in Vechta unter Anleitung der jungen Lyrikerin Rieke Siemon aus Diepholz, die als ehemalige Schülerin der Liebfrauenschule in Vechta auch Herausgeberin des Buches ist, einen ganzen Tag im Museum im Zeughaus. Erfahrungen im Schreiben eigener Texte sammeln, seine eigene Sprache entdecken,, sich mit der Frage auseindersetzen, was wäre, wenn ich anders wäre, das war das erklärte Ziel des Projekts in Zusammenarbeit mit dem Geest-Verlag. Und die Schülerinnen schrieben Text um Text an den insgesamt acht Schreibstationen, die es an diesem Tag im Museum im Zeughaus gab, lasen sich ihre Texte vor und sprachen darüber. Aus diesen Texten wählte die Herausgeberin in den Ferien nun die wichtigsten Beiträge aus. Herausgekommen ist ein wundervolles Buch, das Gefühle, Denkweisen, Hoffnungen und Wünsche der jungen Autorinnen zeigt. Nur ein kleines Textbeispiel: 'Gefangen in ihrem Kopf. Verschwunden in ihren Gefühlen. Gedanken kreisen. Schützende, doch zugleich trennende Mauern. Nach aussen kalt, nach innen leer. Gefühle gibt es nicht mehr. Ihr einziger Wunsch war es, frei zu sein. Sie hat Probleme, zum Leben zu gross, zum Sterben zu klein. Sie ist kaputt, niemals frei. Sie schliesst sich in sich selber ein. ' Am Dienstag, dem 9. August um 19.00 Uhr gibt es nun die Premiere des Buches im Museum im Zeughaus in Vechta . Die Texte werden natürlich von den Autorinnen vorgetragen. Die msuikalische Begleitung der Veranstaltung erfolgt durch Annie Bloch und ihre Songs. Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei. Wegen der begrenzten Platzkapazitäten wird rechtzeitiges Erscheinen empfohlen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 07.04.2020
Zum Angebot